Der Ablauf eines Chu´s 

Am Freitagabend treffen alle Mannschaften in der Übernachtungsmöglichkeit ein, meistens eine Turnhalle, danach geht es dann zur Eröffungsparty, die immer unter einem bestimmten Motto steht, sodass der Einteffabend zu einem fantasievollen Kostümball wird.

Der Samstag steht dann im Namen des Dressursports.  In der ersten Runde werden die Pferde den Studentenreitgruppe zugelost und dann wird eine Mannschaftsaufgabe  der Kl. A geritten. Die Pferde werden jeweils von drei Reitern geritten und der mit der höchsten Wertnote zieht in die nächste Runde ein. Am Ende bleiben dann zwei Reiter übrig, die dann im finalen Ritt der Kl.M gegeneinander antreten.

Nachdem Dressurfinale gibt es dann für die Reitgruppen ein Rahmenprogramm und abends findet eine öffentliche Party statt, wo auch viele nicht Reiter anzutreffen sind.

 

Sonntags ist Springtag! Zuerst wird ein Springen der Kl.A geritten, nach dem K.O. System werden dann wieder die besten beiden Reiter gesucht, die dann das Springfinale reiten.

Im Anschluss findet die Siegerehrung statt, wo Dressursieger, Springsieger, Kombisieger und Mannschaftssieger, sowie Stilpreisgewinner geehrt werden.